Widows Sons 

 

Die Widows Sons wurden 1998 in den USA gegründet und sind mit Chaptern in über 40 Ländern vertreten – rasant wachsend. Seit 2016 fahren wir unter den gleichen Farben in Deutschland.

Wir pflegen respektvollen Umgang weltweit zu allen MC´s, MFs o.ä. und setzen dies ebenfalls in Deutschland fort. Wir, die Brüder, kommen aus allen Bundesländern. Wir sind kein MC und unterstützen auch keinen. Wir besitzen weder ein Clubhaus, noch haben wir Gebietsansprüche.

 

Raised a Freemason, 
Branded a Widows Son

Wir nehmen ausschließlich Freimaurer auf.

 

First a Mason,
then a Widows Son

Wir sind Freimaurer und verhalten uns entsprechend. Wir begegnen uns auf Augenhöhe unter den Grundsätzen von Respekt, Toleranz & Brüderlichkeit.

Unser Auftrag

Unterstützung von Witwen und Waisen

Die Widows Sons unterstützen bei zahlreichen Gelegenheiten in Form von gemeinnützigen Aktionen die Witwen und Waisen von verstorbenen Brüdern.

Steigerung der Wahrnehmung der Freimaurerei in der Motorrad-Szene

Die Freimaurerei, auch Königliche Kunst genannt, versteht sich als ein ethischer Bund von freien Männern, welche die Überzeugung vertreten, dass die ständige Arbeit an sich selbst zu einem menschlicheren Verhalten führt.

Die fünf Grundideale der Freimaurerei sind Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität. Diese Haltung wollen wir auch in der Motorrad-Szene weitergeben.

Unterstützung unserer Logen

Durch unsere Reisen und jährlichen Run’s, die international stattfinden, besuchen wir regelmäßig andere Logen und unterstützen diese.

These are the Widows Sons

WS Worldwide Teaser

Widows Sons MRA ❤️ #WSFF1

Gepostet von Widows Sons Western Cape Chapter am Dienstag, 13. Dezember 2016